Markus Wimmer

Technische Gadgets für ein gesünderes Pflanzenwachstum in den eigenen vier Wänden

Die besten technisches Gadgets für ein gesünderes Pflanzenwachstum

Pflanzen machen die eigene Wohnung erst so richtig gemütlich und sorgen für eine angenehme Atmosphäre – vorausgesetzt, sie wachsen gesund. Mit smarten Technologien entwickeln sich die Zimmerpflanzen im eigenen Heim auch dann optimal, wenn der Daumen vielleicht nicht ganz so grün ist… Wir stellen Ihnen hier ein paar Gadgets vor, die ein gesundes Pflanzenwachstum in der Wohnung garantieren!

Kontrolle behalten dank Sensoren

Pflanzen wachsen nur, wenn sie richtig versorgt werden. Hauspflanzen können jedoch so ihre Eigenheiten haben, und ihre Bedürfnisse richtig abzuschätzen, kann knifflig sein. Ist aber auch gar nicht nötig, denn dafür gibt es mittlerweile eigens entwickelte Sensoren.  

Diese Sensoren messen alle 15 Minuten selbständig verschiedene Parameter wie Helligkeit, Temperatur, Bewässerung und Düngerstand. All diese Faktoren werden anschließend an Ihr Smartphone geschickt, sodass Sie die Bedürfnisse Ihrer Pflanzen perfekt im Blick haben. Damit kennen Sie bald alle Launen ihrer Hauspflanzen!

Gießen vergessen? Nie mehr!

Jeder weiß: Pflanzen müssen regelmäßig gegossen werden. Nach einem langen Arbeitstag kann es jedoch schnell einmal passieren, dass man das Gießen vergisst. Gewisse technische Hilfsmittel schaffen dabei Abhilfe.

Variante 1: Die Gieß-App

Gieß-App
Die moderne Gieß-App ersetzt mühseliges Pflanzengießen.

Wer einen Überblick haben möchte, wie durstig seine Pflanzen gerade sind, kann auf eine praktische Gieß-App zurückgreifen. Sie berechnet den Wasserstand aller Pflanzen und schickt eine Nachricht an das Smartphone, sobald eine Pflanze gegossen werden muss. Damit können auch Nicht-Botaniker ihre Pflanzen spielend leicht gesund halten.

Variante 2: Smarte Gießsysteme

Für besonders Beschäftigte gibt es außerdem smarte Gießsysteme, die nicht nur die individuellen Bedürfnisse der Pflanze erfassen, sondern sie auch bis zu einem Monat selbständig mit der richtigen Wassermenge versorgen. Die Systeme können mit dem Smartphone verbunden und von überall gesteuert werden. So sorgen Sie selbst im Urlaub dafür, dass Ihre Pflanzen ganz entspannt zuhause auf Sie warten.

Pflanzenlampen bei wenig Licht

Pflanzen brauchen neben Wasser auch ausreichendes Licht, um sich gesund entfalten zu können. Leider sind die Lichtverhältnisse in vielen Wohnungen jedoch oft nicht optimal. Praktischerweise gibt es eigens entwickelte Pflanzenlampen, die LED Technik nutzen, um die Beleuchtung an die Pflanzen anzupassen.

Licht für den Pflanzenwachstum
Zimmerpflanzen brauchen – zumeist – ausreichend Licht für ihren Wachstum.

LED-Beleuchtungen wirken sich nachweislich positiv auf das Wachstum von Pflanzen aus, weil sie über das richtige Farbspektrum und die geeignete Beleuchtungsstärke verfügen. Die Lampen sind außerdem energiesparend und können daher problemlos über lange Zeit eingeschaltet bleiben. Um die passende Lampe zu finden, konsultieren Sie am besten einen ausführlichen Kaufratgeber für Pflanzenlampen.

Gesunde Pflanzen in den eigenen vier Wänden tragen erheblich zu einer angenehmen Wohnatmosphäre bei. Mit Hilfe von modernen Technologien wie Sensoren, Pflanzenlampen und Gießsystemen ist es nun ganz einfach, dafür zu sorgen, dass Zimmerpflanzen richtig gepflegt werden. Damit nicht nur Sie sich wohlfühlen, sondern auch die Pflanzen in der Wohnung!

Markus Wimmer
Über Markus Wimmer
Neben meinem Studium der Elektro-Technik schreibe ich hier auf GearCampaign.org über Neuigkeiten und Wissenswertes aus dem Bereich der Akkutechnologie.